Home » Beitrag veröffentlicht von rsbramsche

Archiv des Autors: rsbramsche

Voller Einsatz beim Sportturnier

Mit vollem Einsatz und großem Ehrgeiz kämpften die Klassen der Jahrgänge 5 und 6 beim Indian-Dutch-Turnier um jeden Punkt. Unter den lautstarken Anfeuerungsrufen von den Rängen entwickelten sich in der Sporthalle an der Malgartener Straße rasante und aufregende Spiele.

Indian Dutch ist eine Mischung aus Völkerball und Zielwerfen. Gefragt sind Reaktionsschnelligkeit, Fänger- und Werferqualitäten. Im Gegensatz zum Völkerball kommen noch drei Hütchen bei jeder Mannschaft ins Spiel, die abgeworfen werden müssen. Damit wird das Spiel deutlich dynamischer und spannender.

(mehr …)

Klimareise um die Welt

Einmal um die Welt reisen und die Klimazonen der Erde erleben: Für die Jahrgänge 7 und 8 ging es beim Besuch des Klimahauses Bremerhaven von den Schweizer Bergen durch die Wüste der Sahelzone und das Packeis der Antarktis, entlang des Südseestrands von Samoa und wieder zurück an die Nordseeküste. Die Schülerinnen und Schüler begaben sich auf eine außergewöhnliche Tour, die sie entlang des Längengrades 8 Grad und 34 Minuten Ost einmal um den Globus führte. Unterwegs begegneten ihnen dabei Menschen, die aus ihrem Alltag erzählten und berichteten, wie sich ihr Leben und das jeweils vorherrschende Klima gegenseitig beeinflussen. So konnten sich die Schülerinnen und Schüler auf anschauliche und leicht verständliche Weise mit verschiedenen Aspekten der Themen Klima und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.

(mehr …)

Teamspiele

Im Sommer 2022 wurden für alle Schülerinnen und Schüler Teamspiele wie `Flottes Rohr, Future City, Pipline und Tower of Power XXL von der Realschule Bramsche angeschafft.

 „Teamarbeit wäre so schön, wenn die anderen es einem nicht so schwer machen würden.“

Diese Spiele eignen sich besonders gut für große Gruppen und lassen sich in den Schulalltag kurzfristig einbauen. Teamarbeit wird im Berufsleben immer mehr gefordert und fällt dem ein oder anderen nicht immer leicht. Wie wichtig sind dabei gute Absprachen, das Weitergeben von Informationen, gegenseitige Verständigung, das aktive Zuhören und das Engagement aller. Dies kann spielerisch mit den Teamspielen ausprobiert und erlernt werden. Zudem werden die Koordination jedes Einzelnen, die Kooperation, das effektive Kommunizieren und der Zusammenhalt gestärkt. Und hierbei macht das Arbeiten für ein gemeinsames Ziel sogar Spaß, bringt Bewegung und baut ein gutes Gruppengefühl auf.

Jahrgang 6 sammelt Müll in der Stadt

Alte Plastiktüten, Kunststoffverpackungen, Flaschen, Kronkorken und unzählige Zigarettenkippen – dies und noch viel mehr fanden die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs gestern bei einer Müllsammelaktion in der Innenstadt und am Hasesee. So kam am Ende ein beachtlicher Müllhaufen zusammen, der nun entsorgt wird.

Besonders erschrocken waren die Sechstklässler dabei über die große Menge an Zigarettenkippen, die sie überall an den Straßen fanden. Doch die Funde passen zu den Zahlen der Weltgesundheitsorganisation. Demnach landen schätzungsweise 2/3 aller gerauchten Zigaretten auf dem Boden. Das sind bei etwa 106 Milliarden Zigaretten, die hierzulande jährlich geraucht werden, allein in Deutschland rund 70 Milliarden achtlos weggeworfene Kippen. Diese verschmutzen laut dem Umweltverband BUND nicht nur die Gewässer, sondern werden auch zur Gefahr für Lebewesen, die mit ihnen in Berührung kommen.

Die Realschule beteiligte sich mit der Müllsammelaktion am „World Cleanup Day“, an dem Menschen auf der ganzen Welt aufgerufen sind, ihre Umwelt zu schützen, indem sie sie vom Müll befreien. „Damit wollen wir den Schülerinnen und Schüler zeigen, dass wirklich jeder seinen Beitrag für eine saubere, gesunde und müllfreie Welt leisten kann“, sagte Biologielehrerin Antje Kottmeier, die das Projekt an unserer Schule federführend betreute. Im vergangenen Jahr nahmen allein in Deutschland knapp 200.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in mehr als 830 Städten am World Cleanup Day teil und sammelten zusammen über 1000 Tonnen Müll. Rund 75 Prozent davon waren Plastikmüll.

Fünftklässler erleben abwechslungsreiche Kennenlernwoche

Einen tollen Start an unserer Schule haben in der vergangenen Woche unsere 60 neuen Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 5 erlebt – und das noch ganz ohne Schulbücher im Rucksack. „Einfach super“, lautete das einhellige Fazit aus den Klassen 5 a, b und c nach einer Woche, die aufgrund vieler unterschiedlicher Programmpunkte wie im Flug verging und in der viele Fünftklässler schon die ersten neuen Freunde gefunden haben. Vor allem der Ausflug in den Irrgarten am Alfsee begeisterte die Schülerinnen und Schüler, die dort am liebsten noch viel länger als nur einen Vormittag geblieben wären. Aber auch die Stadtrallye, bei der die Fünftklässler in kleinen Gruppen gemeinsam mit den Klassenpaten unterwegs waren, ein Sozialtraining mit unserer Schulsozialarbeiterin Frau Wernick-Rathjen und eine Präventionsveranstaltung der Polizei zum Thema Cybermobbing kamen gut an. Ein weiterer Höhepunkt wartet am 12. Oktober auf die Schülerinnen und Schüler: Dann geht es in den Niedrigseilgarten nach Kalkriese.

Ein großer Dank geht an alle Helferinnen und Helfer aus den höheren Jahrgängen, die sich bei vielen Aktionen mit eingebracht und damit dafür gesorgt haben, dass sich die neuen Schülerinnen und Schüler schnell an unserer Schule wohlfühlen können.

Wie erreichen Sie uns …

Mensa WebMenü

Termine


« September 2022 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27* JHV Förderverein Realschule um 20:00
28 29 30    

Archive